Installationen / Sehtest (Paar V) / Text
 
Die Idee der Arbeit orientiert sich an Frühformen aufwendiger technischer Apparaturen, mittels derer optische Täuschungen der Bewegung und Verzerrung wahrgenommen werden konnten.
Durch die quadratischen Öffnungen sieht der Betrachter in schwarze Schächte, an deren Ende der leuchtende Bildschirm eines Monitors auf ganz unterschiedliche Weise Schwarzweiß-Zeichnungen in Bewegung versetzt. In dem waagerechten Körper sind es kreisrunde geometrische Formen und Strukturen, die durch ihre unregelmäßige und dezentrierte Anordnung um den Mittelpunkt Bilder einer unbestimmbaren Räumlichkeit entstehen lassen. Der andere Schacht präsentiert minimalistische Zeichnungen sich kreuzender Linien und einfacher Figurationen. Die schwarzen Linien pulsieren in einer andauernden Vor- und Rückwärtsbewegung durch das Abtasten der Kamera im Schärfe-Unschärfe-Bereich.